Altenpflegehilfe-Ausbildung in Schleswig-Holstein

Die Ausbildung in der Altenpfleghilfe soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die für eine umfassende und qualifizierte Betreuung und Pflege alter Menschen unter Anleitung einer Pflegefachkraft erforderlich sind.

Auf der Grundlage des für die Altenpflegeschulen des IBAF entwickelten Curriculums liegen die Unterrichtsschwerpunkte in der Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in u. a. in den Lernfeldern:

  • Aufgaben und Kompetenzen der Altenpflegehilfe im Pflegeprozess
  • Unterstützung alter Menschen im Lebensalltag
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen pflegerischer Arbeit
  • Altenpflegehilfe als Beruf

Das Ausbildungskonzept in der Altenpflegehilfe berücksichtigt ausdrücklich die Tatsache, dass es auch im Pflegebereich immer mehr Menschen mit einem Migrationshintergrund gibt, also Menschen, die selbst oder deren Eltern und Großeltern aus anderen Herkunftsländern stammen.

Praktische Ausbildung in der Altenpfleghilfe

Die praktische Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in wird in stationären Pflegeeinrichtungen und bei ambulanten Pflegediensten gemäß den rechtlichen Vorschriften absolviert.

Verlauf der Ausbildung in der Altenpflegehilfe

Theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte im Wechsel, insgesamt 700 Stunden theoretischer Unterricht und 900 Stunden praktische Ausbildung in 12 Monaten.

Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Altenpflegehilfe

  • Erster allgemeinbildender Schulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand.

  • Die Aufnahme an einer Altenpflegeschule setzt den Nachweis eines betrieblichen Ausbildungsplatzes voraus.

Abschluss der Altenpflegehilfe-Ausbildung

Schriftliche Hausarbeit, praktische und mündliche Prüfung. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer/innen auf Antrag die staatliche Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Altenpflegehelfer/in zu führen.

Finanzierung einer Ausbildung in der Altenpflegehilfe

In der Regel werden die Schulkosten für Ausbildungen in der Altenpflegehilfe vom Land Schleswig-Holstein getragen.

In Einzelfällen ist die Finanzierung der Schule über Bildungsgutscheine der Arbeitsagenturen bzw. der Jobcenter möglich. Die IBAF-Altenpflegeschulen sind dafür zertifiziert.

Zertifizierung der Altenpflegehilfe-Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in ist nach AZAV geprüft und zertifiziert unter der Maßnahme-Nr. A-K-9020119-3 geführt.

Sonderformen der Ausbildung in der Altenpflegehilfe

In unserem Pflege-Schulungszentrum Lübeck bieten wir eine Ausbildung für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten an.

In unserem Pflege-Schulungszentrum Norderstedt findet eine externe Ausbildung statt.

Altenpflegehilfe Ausbildung für Gehörlose

Die Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in ist auch für Gehörlose möglich!

Die IBAF-Gehörlosenfachschule bildet gehörlose und schwerhörige Menschen in sozialen Berufen aus, zum Beispiel auch mit einer Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in für Gehörlose.

Druckfunktion
Zum Seitenanfang